Talkstunde

Mit dem Projekt „Talk-Stunde“ organisiert der Verein seit 1999 Diskussionen zwischen Jugend und Politik.

Ziel dieser Veranstaltungen ist es, für gegenseitiges Verständnis zu werben und die Distanz zwischen Jugend und Politik zu überwinden. Nur die Kommunikation und der Informationsaustausch zwischen Jugendlichen und Politikerinnen und Politikern kann dazu beitragen, langfristig Vorurteile abzubauen. Ein Ansatz, der sowohl für Jugendliche gegenüber der Politik als auch politisch Verantwortlichen gegenüber der Jugend gilt.

Beispielsweise diskutierten Schülerinnen und Schüler im Mai 2000 mit Bundestagspräsident Wolfgang Thierse zu dem Thema „Politikverdrossenheit der Jugend oder Jugendverdrossenheit der Politik?“, oder im Juni 2000 im Auswärtigen Amt zu dem Thema „Macht und Moral“.

Im November 2001 fand im Bundesministerium des Innern ein Dialogforum zum Thema „Wahlen in einer parlamentarischen Demokratie” statt.

Zurück zur Übersicht